WHISKY-HARZ vom 14.-16.06.2019 (Auftakt - Dinner am 13.06.2019 im Restaurant & Whisky Bar "Schliepers")
WHISKY-HARZ vom 14.-16.06.2019 (Auftakt - Dinner am 13.06.2019 im Restaurant & Whisky Bar "Schliepers")

Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Durchführung von Veranstalungen des Whisky Harz

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung von Veranstaltungen von Whisky Harz. Für Verträge über die Teilnahme an Veranstaltungen gelten die Konditionen im Anmeldeformular sowie die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Mündliche Vereinbarungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung durch Whisky Harz.

 

§ 1 Anwendungsbereich

 

Leistungsgegenstand ist die Teilnahme an Veranstaltungen, deren Inhalt, Durchführungsort und Termin von Whisky Harz vorgegeben wird und die über die Website www.whisky-harz.de oder individuelle Veranstaltungswebseiten bzw. einen Veranstaltungsflyer von Whisky Harz angeboten werden.

 

§ 2 Ausstellung im Rahmen einer Veranstaltungen

 

Organisiert Whisky Harz eine begleitende Ausstellung, ergeben sich der Leistungsumfang, die Beteiligungskosten, das Anmeldeverfahren und die rechtlichen Bedingungen aus den besonderen Teilnahmebedingungen der jeweiligen Veranstaltung.

 

§ 3 Teilnnehmeranmeldung 

 

(1) Die Anmeldung zu den unter § 1 genannten Veranstaltungen von Whisky Harz erfolgt in schriftlicher Form unter Zusendung des Anmeldeformulars, in Ausnahmefällen formlos, an die Geschäftsstelle von Whisky Harz bzw. online über ein Anmeldeformular auf der Website www.whisky-harz.de oder individuellen Veranstaltungswebseiten.

(2) Der Vertrag zwischen Whisky Harz und den Teilnehmern/innen kommt mit Zusendung der Anmeldebestätigung durch Whisky Harz zustande. Die Rechnung kann vor oder nach der Veranstaltung gestellt werden.

(3) Bei Veranstaltungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt, es wird die Reihenfolge des postalischen bzw. elektronischen Einganges berücksichtigt.

 

§ 4 Inhalt und Durchführung

 

(1) Inhalt und Durchführung der Veranstaltung richten sich nach dem jeweiligen Programm, welches sich aus der Veranstaltungsbeschreibung auf der jeweiligen Website oder dem Veranstaltungsflyer ergibt.

(2) Geringfügige Abweichungen vom Veranstaltungsprogramm sind möglich, insbesondere behält sich Whisky Harz vor, einzelne Programmteile an aktuelle Anforderungen anzupassen oder andere Dozenten/-innen einzusetzen. Gleiches gilt für einen Wechsel des Veranstaltungsortes bzw. -ablaufs. Ein Rücktrittsrecht wird hierdurch nicht begründet.

(3) Ein Anspruch darauf, dass eine Veranstaltung durch eine/n bestimmte/n Dozentin/Dozenten durchgeführt wird, besteht nicht. Dies gilt selbst dann, wenn die Veranstaltung mit dem Namen einer/eines bestimmten Dozentin/Dozenten angekündigt wurde.

 

§ 5 Absage der Veranstaltung

 

(1) Whisky Harz ist berechtigt, eine Veranstaltung bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl, bei Ausfall bzw. Erkrankung einer/eines Dozentin/Dozenten, Schließung des Veranstaltungsortes oder aus Gründen höherer Gewalt abzusagen oder zu verlegen. „Höhere Gewalt“ ist dabei jedes außergewöhnliche Ereignis, welches bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbar war und auch bei Beachtung der erforderlichen Sorgfalt nicht abgewendet werden konnte.

(2) Bereits entrichtete Teilnahmegebühren werden – sofern kein Ersatztermin festgelegt werden kann - nach Mitteilung der hierfür erforderlichen Bankverbindung umgehend erstattet. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, seitens Whisky Harz liegt ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten vor.

(3) Sollte ein Teilnehmer/in wegen einer Terminänderung durch Whisky Harz daran gehindert sein, die Veranstaltung zu besuchen, so kann sie/er gebührenfrei vom Vertrag schriftlich zurücktreten.

(4) Weitergehende Ansprüche, insbesondere Ansprüche auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeits- und Umsatzausfall, können daraus nicht abgeleitet werden.

 

§ 6 Veranstaltungsunterlagen, Teilnehmerbescheinigung

 

Sofern für eine Veranstaltung Teilnahmeunterlagen ausgegeben werden, verwendet Whisky Harz in der Regel eigene Veranstaltungsunterlagen und stellt diese für alle Teilnehmer/innen in gedruckter oder elektronischer Form zusammen. Sämtliche Inhalte der Teilnahmeunterlagen von Whisky Harz sind urheberrechtlich geschützt.

Weitergehende Nutzungsrechte werden nur durch ausdrückliche schriftliche Einwilligung übertragen. Die Rechte an Vorträgen liegen im Zweifel bei den genannten Referenten und/oder Institutionen. Eine Vervielfältigung und Verbreitung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet, insbesondere dürfen diese nicht unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet, übersetzt oder zur öffentlichen Wiedergabe benutzt werden, auch nicht auszugsweise..

Für ausgewählte Veranstaltungen stellt Whisky Harz Teilnahmebescheinigungen aus. Ein Anspruch auf Ausstellung einer Teilnahmebescheinigung besteht nicht. Die Kosten für die Teilnahmeunterlagen und die Teilnahmebescheinigung sind in der Regel in der Teilnahmegebühr enthalten. Ausnahmen davon werden bei der jeweiligen Veranstaltung gesondert ausgewiesen.

 

§ 7 Bild- und Tonaufnahmen

 

Mit der Anmeldung zu oder durch die Teilnahme an einer Veranstaltung von Whisky Harz erklärt sich der/die Teilnehmer/in einverstanden, dass während der Veranstaltung Foto-, Ton- oder Filmaufnahmen angefertigt werden. Diese können zum Zweck der öffentlichen Berichterstattung oder der Bewerbung des Leistungsangebotes von Whisky Harz verwendet und veröffentlicht werden; dies gilt auch für dessen Webseiten, einschließlich der sozialen Medien. Sollte ein/e Teilnehmer/in ausdrücklich nicht wünschen, auf den Aufnahmen zu erscheinen, so muss er/sie dieses vor Veranstaltungsbeginn schriftlich erklären, andernfalls gilt sein/ihr Einverständnis.

Bei Aufnahmen, bei denen der Fokus auf einzelnen Personen liegt, haben die Teilnehmer jederzeit das Recht, den Foto- oder Videografen darauf hinzuweisen, dass sie nicht aufgenommen werden wollen. Sollte dies nicht möglich sein oder nicht beachtet werden, werden wir bei entsprechender Nachricht nachträglich eine Veröffentlichung durch uns und ggf. unsere Dienstleister unterbinden.

 

§ 8 Zahlungsbedingungen

 

(1) Sie erhalten die Rechnung je nach Veranstaltung vor oder nach der Durchführung der Veranstaltung. Die Teilnahmegebühr ist innerhalb von 14 Kalendertagen nach Rechnungsdatum ohne jeden Abzug fällig. Bitte entrichten Sie die Teilnahmegebühr erst nach Rechnungserhalt. Bei Zahlungsverzug werden Mahnkosten sowie die gesetzlich geregelten Verzugszinsen fällig. Bei nicht fristgemäßer Zahlung ist Whisky Harz berechtigt, den/die Teilnehmer/in nicht zu der Veranstaltung zuzulassen.

(2) Eine mehrtägige Veranstaltung kann nicht auf mehrere Teilnehmer/innen aufgeteilt werden; eine Teilbelegung der Veranstaltung führt nicht zu einer Preisreduzierung, sofern dies nicht anders ausgewiesen wurde.

 

§ 9 Widerrufsrecht für Verbraucher

 

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht.

Widerrufrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben,müssen Sie uns, Whisky Harz, Burgstrasse 7, 38855 Wernigerode Mail: info@pinkernells.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Musterwiderufsformular  verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben) unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu  zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechtes hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

..

§ 10 Absagen durch den/die Teilnehmer/in

 

(1) Erfolgt eine Absage durch den/die Teilnehmer/in ohne Geltung des Widerrufsrechtes (vgl. § 8) bis einschließlich 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn, wird hierfür eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10 % der jeweiligen Teilnahmegebühr erhoben, die mit Erhalt der Rücktrittsbestätigung des Whisky Harz fällig wird; erfolgt die Absage später als 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn, ist die Teilnahmegebühr in voller Höhe zu entrichten. Eine entsprechende Erklärung des/der Teilnehmers/ Teilnehmerin bedarf der Schriftform. Der Veranstaltungsplatz kann ohne Bearbeitungsgebühr auf eine/n Ersatzteilnehmer/in übertragen werden, sofern keine einschränkenden Zulassungsvoraussetzungen bestehen.

(2) Die Teilnahmegebühr ist auch dann in voller Höhe fällig, wenn der/die Teilnehmer/in ohne Abmeldung nicht auf der Veranstaltung erscheint.

 

§ 11 Haftung

 

(1) Whisky Harz haftet grundsätzlich für eine schuldhafte Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzungen durch seine gesetzlichen Vertreter/innen, Mitarbeiter/innen und Erfüllungsgehilfen.

(2) Für leichte oder einfache Fahrlässigkeit und hierdurch verursachte Sach- oder Vermögensschäden haftet der Whisky Harz nur bei Verletzung solcher Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Eine weitergehende Haftung auf Schadensersatz ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen. Diese Haftungsbeschränkungen gelten dem Grund und der Höhe  nach auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter/innen und Mitarbeiter/innen von Whisky Harz.

(3) Whisky Harz haftet, vorbehaltlich der Regelung in Abs.(1) nicht für selbstverschuldete Unfälle in den Veranstaltungsräumen oder den Verlust bzw. den Diebstahl von in die Veranstaltungsräume mitgebrachten Sachen (gilt vor allem für Garderobe und Wertgegenstände).

 

§ 12 Datenschutz

 

Im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit speichert und verarbeitet Whisky Harz personenbezogene Daten. Hierzu verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

 

§ 13 Erfüllungsort / Gerichtsstand

 

(1) Erfüllungsort ist der Sitz des Whisky Harz.

(2) Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Sitz von Whisky Harz, sofern der Teilnehmer/in Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts, öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder im Inland keinen allgemeinen

Gerichtsstand hat.

 

§ 14 Schlussbestimmungen

 

(1) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmung gilt eine Bestimmung als vereinbart, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen oder fehlenden Bestimmung am nächsten kommt.

(2) Sämtliche Rechtsbeziehungen aus diesem Vertrag unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland, unter Ausschluss des internationalen Privatrechts.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Whisky- Harz 2019